Monatsarchiv: April 2017

Spielfim “Popiół i diament – Asche und Diamant”

Montag, 8. Mai 2017 19:00 Uhr Spielfilm, 1958, 97 Minuten (Originalfassung mit deutschen Untertiteln) Regie: Andrzej Wajda Topographie des Terrors Auditorium Niederkirchnerstraße 8, Berlin-Kreuzberg Eintritt frei (Gemeinsam mit dem Polnischen Institut Berlin im Rahmen von filmPOLSKA 2017) Asche und Diamant ist nach Generation (1955) und Kanal (1957), dem vielbeachteten Film über den Warschauer Aufstand 1944, Wajdas dritter Spielfilm, der die […]

Weiterlesen

Karl-Dedecius-Preis 2017 an Eliza Borg und Lisa Palmes

Die Robert Bosch Stiftung und das Deutsche Polen-Institut zeichnen 2017 zum achten Mal exzellente polnische und deutsche Übersetzer aus. Dieses Jahr geht der Karl-Dedecius-Preis an Eliza Borg aus Warschau und Lisa Palmes aus Berlin. Eine unabhängige deutsch-polnische Jury wählte die beiden Übersetzerinnen aus. Sie würdigte damit ihre herausragenden Leistungen sowie ihre Vermittlungsarbeit zwischen den Nachbarländern. Der Preis ist mit jeweils […]

Weiterlesen

Freier Eintritt in „Der Luthereffekt“ am Kirchentag

Presseinformation Im Rahmen des 36. Deutschen Evangelischen Kirchentags von  24. bis 28. Mai 2017 ist der Eintritt in die Ausstellung „Der Luthereffekt. 500 Jahre Protestantismus in der Welt“ im Martin-Gropius-Bau, Berlin frei. Die Schau des Deutschen Historischen Museums zeigt die weltweite Wirkungsgeschichte des Protestantismus, von seiner Entstehung in Europa über seine Entwicklungen auf vier Kontinenten bis heute. „Der Luthereffekt“ thematisiert […]

Weiterlesen

Polen in der Wehrmacht – Buchpräsentation mit Podiumsdiskussion

Polen in der Wehrmacht – Buchpräsentation mit Podiumsdiskussion über ein vergessenes, noch immer sensibles Kapitel der deutsch-polnischenGeschichte. Ort: Humboldt-Universität Berlin, Unter den Linden 6, Raum 2094 Zeit: Freitag, 12. Mai 2017, 18:00 Uhr Programm: Begrüßung:  Prof. Dr. habil. Brigitta Helbig-Mischewski, Programmbeirat UD Einführung:  Ausschnitt aus dem Film „Großvater war in der Wehrmacht“ Gespräch mit: Prof. Ryszard Kaczmarek (Schlesische Universität Katowice), […]

Weiterlesen

“Überall Luthers Worte” – Martin Luther im Nationalsozialismus

Einladung zur Ausstellungseröffnug “Überall Luthers Worte”…« – Martin Luther im Nationalsozialismus Donnerstag, 27. April 2017 | 19 Uhr Dokumentationszentrum Topographie des Terrors, Niederkirchnerstraße 8 | 10963 Berlin Programm Begrüßung: Professor Dr. Andreas Nachama Direktor der Stiftung Topographie des Terrors Grußworte: Dr. Günter Krings, MdB Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern Dr. Klaus Lederer – Senator für Kultur und Europa des […]

Weiterlesen

Unser Buch: Ich bin nicht tot

Unser Buch ist im Dezember 2016 erschienen. Es wurde in Berlin und Stettin präsentiert und in Magazyn Polonia sowie Monatszeitschrift Polonia Berlin rezensiert. Zu kaufen – Preis 5 € zuzugl. Versandkosten – entweder per Mail an die Autorin oder mit der schriftlichen Bestellung an die Vereinsadresse. Städtepartner Stettin Rathaus Kreuzberg Yorckstr. 4-11 10965 Berlin

Weiterlesen

Hermann Stöhr. Der Film

Heute der erste Tag der Dreharbeiten für unseren Film über Hermann Stöhr. Regie Michalina Mrożek,  Narrator Jochen Schmidt, Mädchen für Alles Ewa Maria Slaska. Foto Michalina Mrożek Siehe auch HIER und HIER Und am 2. Mai 18.30 Uhr laden wir zur Ausstellungseröffnung über Hermann Stöhr und Stanisław Kubicki ein Rathaus Kreuzberg, Yorckstr. 4-11, 10965 Berlin U-Bahn Mehringdamm oder Bus M19 I […]

Weiterlesen

5. Begegnung mit Gesungener Poesie und Theaterchansons aus Polen

Donnerstag, 11. Mai 2017, 20:00 Uhr Olga Szomańska & Hadrian Tabęcki – „Kochaj i rób co chcesz / Liebe und mach was du willst“ Grüner Salon der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz (U2) Anmeldung: info@pol-in.eu Olga Szomańska – Schauspielerin, Synchronsprecherin und Sängerin, außerdem Preisträgerin renommierter polnischer Musikwettbewerbe wie „Superjedynki“ in Oppeln oder „TOPtrendy Festiwal“ in Sopot und Gewinnerin der sehr populären TV-Musiksendung […]

Weiterlesen

Kino der Nachbarn – “Chce się żyć – In meinem Kopf ein Universum”

Im Kino erleben wir manche Wunder. Zumeist aber elektronisch fabriziert. Wie nicht anders zu erwarten: In diesem Film ist das anders. Maciej ist behindert, er kann seinen Körper nicht kontrollieren. „Das ist eine Pflanze. Keine Hoffnung“, lautet das Urteil einer Ärztin. Doch registriert er das alles genau. Zuerst in der Familie, dann in dem Pflegeheim, in das er gebracht wird, […]

Weiterlesen
1 2