Monatsarchiv: September 2017

Dziewuchy sind Mädels

 Bilder eines Events in der Regenbogenfabrik am 19. September Plakat – Christine Ziegler, Foto – Maciej Soja Der Verein Städtepartner Stettin lud zu einer Debatte die polnischen Frauengruppen “Dziewuchy Dziewuchom” aus Berlin und Stettin ein. Aus Stettin kamen Bogna Czałczyńska, Leiterin der Stiftung “Czas Dialogu” und Monika Lesner, Gründerin und Redaktorin deutsch-polnischer Zeitschrift Unter Frauen. Berlin wurde von Alicja Flisak, die […]

Weiterlesen

Das Herbsfest der Polonia 2017 – Spiel ohne Grenzen

„Spiel ohne Grenzen” – das Herbstfest der Polonia 2017 Feste im Freien gehören zum festen Bestandteil des Zeitplans der Events der Polonia in Berlin. Während dieser Veranstaltungen finden zahlreiche Spiele und Wettbewerbe für Kinder und Erwachsene und Auftritte der Musikbands statt. Es fehlt auch nicht an Gelegenheit zu Gesprächen beim guten Essen und Trinken. Am sonnigen Sontag, 17. September 2017 […]

Weiterlesen

Freier Eintritt am Tag der Deutschen Einheit im Deutschen Historischen Museum

Der Nationalfeiertag am 3. Oktober erinnert an die deutsche Wiedervereinigung von 1990, die die deutsch-deutsche Teilung beendete. Das Deutsche Historische Museum feiert den Tag der Deutschen Einheit als einen „Tag der deutschen Geschichte“. Mit dieser Reihe macht das Museum auf Ereignisse aufmerksam, die die Geschichte des Landes prägten und bis heute nachwirken. Im Rahmen des Feiertages ist sowohl der Eintritt […]

Weiterlesen

Unsere Kindheit in Stettin

Unsere Geschichte – Meine Kindheit in Stettin Film-Dokumentation von Wioletta Weiss Samstag 14.Oktober 2017 18 Uhr REGENBOGEN KINO Berlin-Kreuzberg, Lausitzerstraße 22 Eintritt: 6 Euro / erm. 4 oder 5 Euro Die letzten heute noch lebenden Stettiner wurden als Kinder vertrieben. Jetzt, im hohen Alter, denken sie an ihre alte Heimat noch öfter zurück als früher. Genau das jedoch fällt ihnen […]

Weiterlesen

XY von Joanna Rudniańska (PL)

Deutsche Version Były sobie dwie dziewczynki. Były zupełnie takie same, jak dwie kurki wyklute z tego samego jajka. Ich matka urodziła je w lesie i naprawdę nie mogła z nimi wrócić do domu. Poszła więc do starej kobiety, która mieszkała w chacie na skraju lasu – jednej z tych staruszek, jakie często można było spotkać na wiejskich drogach: niskich i […]

Weiterlesen

Prosa von Joanna Rudniańska (DE)

Joanna Rudniańska, XV Verlag Muchomor, Warszawa 2012 Polnische Version I Es gab es einmal zwei Mädchen. Sie waren gleich wie zwei Küken, die aus demselben Ei geschlüpft sind. Ihre Mutter hat sie im Wald geboren und sie konnte nicht mit ihnen nach Hause gehen. Also ist sie zu der alten Frau gegangen, die in einer Hütte am Waldrand wohnte. Sie […]

Weiterlesen

Gedichte von Irena Ivanova (Deutsch & Bulgarisch)

ich beobachte ihn jeden Abend gegenüber auf dem Balkon er zündet eine Zigarette an starrt in das einzige Licht im Garten und das ist ihm genug er löscht die Zigarette die Lampe sich selbst geht ins Zimmer rein und leuchtet dort bis zum Morgen er beobachtet mich jeden Abend vom Balkon gegenüber zündet eine Zigarette an starrt in mich hinein […]

Weiterlesen

Gedichte von Marek Maj (PL & DE)

Lecz Zwiedziłem wielkie zwoje map – A tak niewiele krain. Lecz znam się na oddali, Jak w zdartych butach tramp. Rachować umiem ledwie stu, Choć chciałbym milion cały – Lecz wiatr mam w palcu małym, Jak dziecko w snach gu-gu. Wzniecałem ogień, który cichł – O sensie mówić szkoda, Lecz znam się na ogrodach I ważnych sprawach ich!   Doch […]

Weiterlesen

Parataxe goes Osteuropa – das Ergebnis

  8-9/07/2017 Übersetzungsworkshop “Parataxe goes Osteuropa“ Ort: Lettrétage, Mehringdamm 61, 10961 Berlin Am 8. und 9. Juli 2017 fand unser Übersetzungsworkshop “Parataxe goes Osteuropa” mit der Unterstützung von Stadtsprachen Berlin statt. In das Literaturhaus Lettrétage sind viele Literatur- und Sprachliebhaber gekommen, um sich mit dem Reichtum der deutschen, polnischen, bulgarischen und russischen Sprachen auseinanderzusetzen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden in […]

Weiterlesen

Gedichte von Irena Ivanova

ich beobachte ihn jeden Abend gegenüber auf dem Balkon er zündet eine Zigarette an starrt in das einzige Licht im Garten und das ist ihm genug er löscht die Zigarette die Lampe sich selbst geht ins Zimmer rein und leuchtet dort bis zum Morgen er beobachtet mich jeden Abend vom Balkon gegenüber zündet eine Zigarette an starrt in mich hinein […]

Weiterlesen
1 2