918-1945-1989-2018: Lektionen. Gedanken aus dem Weimarer Dreieck zur Zukunft Europas

Das Deutsche Polen-Institut, die Stiftung Genshagen und die Deutsch-Polnische Wissenschaftsstiftung laden Sie und Ihre Freunde zur Teilnahme am Podiumsgespräch ein:

1918-1945-1989-2018: Lektionen. Gedanken aus dem Weimarer Dreieck zur Zukunft Europas
Donnerstag, 14. Juni 2018, Beginn: 19:30 Uhr, Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund, In den Ministergärten 3, 10117 Berlin
Vollständige Einladung finden Sie im Anhang zu dieser eMail. Anmeldung bis 7. Juni 2018 erbeten an info@dpi-da.de

Begrüßung
Prof. Dr. Dieter Bingen, Deutsches Polen-Institut, Dr. Martin Koopmann, Stiftung Genshagen, Witold Gnauck, Deutsch-Polnische Wissenschaftsstiftung
Grußwort
Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D.
Keynote
Prof. Dr. Jerzy Buzek, Ministerpräsident und Präsident des Europäischen Parlaments a.D., Vorsitzender des Ausschusses für Industrie, Forschung und Energie des EP
Podiumsdiskussion
Marieluise Beck, Direktorin für Ostmitteleuropa/Osteuropa, Zentrum Liberale Moderne
Prof. Dr. Jerzy Buzek, Vorsitzender des Ausschusses für Industrie, Forschung und Energie des EP
Prof. Dr. Dominique Reynié, Direktor der Fondation pour l’innovation politique
Moderation: Eric Bonse, freier Journalist

Mit besten Grüßen
Dr. Andrzej Kaluza

Dr. Andrzej Kaluza
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsches Polen-Institut
Residenzschloss / Marktplatz 15
D-64283 Darmstadt
Tel.: 0049-(0)6151-4202-20 Fax: -10
Mobil: 0157-57241221
www.deutsches-polen-institut.de
www.facebook.com/deutschespoleninstitut