Ausstellung: “Der Code der Zeit – die traditionelle Stickerei in Bulgarien”

Българска версия

Stiftung "Za Oborishte"

Stiftung “Za Oborishte”

Die Fotoausstellung „Der Code der Zeit – die traditionelle Stickerei in Bulgarien“ ist eine Veranstaltung im Rahmen der fünften Ausgabe des Projekts „Der Fluss ins Licht“ 2014, wobei der Fokus auf den „Bulgarischem Volksschaffen“ liegt. Die Ausstellung wurde von der Stiftung „ZaOborishte“ gemeinsam mit dem Institut für Ethnologie und Folkloristik und Ethnographischen Museum – BAN organisiert.

Stiftung "Za Oborishte"

Stiftung “Za Oborishte”

Das Projekt stellt die Ausstellung in der Stadtumgebung vor. Vor der Veranstaltung auf der Brücke am Fluss zwischen bul. „Hristo und EvlogiGeorgievi“, bul. „Madrid“ und bul. „YankoSakazov“, am 10. September 2014 wurden 7 Wandbilder aufgestellt, auf denen Ornamente authentischer bulgarischer Stickereien sowie Informationen über ihre Symbolik auf Bulgarisch und auf Englisch präsentiert werden. Bekannt als traditionelle bulgarische Broderei übertragen die Stickereien kodifizierte Botschaften und Legenden der Vorgenerationen. Die Aufmerksamkeit der Passanten wird auf unbefangene Art und Weise durch die Methoden der zeitgenössischen Kunst auf die Stadtumgebung gelenkt. Zusammen mit dem Klub für Volkstänze „Vitosha“ wird die Fotoausstellung „Der Code der Zeit – die traditionelle Stickerei in Bulgarien“, organisiert von der Stiftung „ZaOborishte“ gemeinsam mit dem Institut für Ethnologie und Flokloristik mit Ethnographischem Museum – BAN und dem Nationalen Folklorefestival „NashenskoHoro“ in der Stadt Samokov 2015 zu Gast sein.

Stiftung "Za Oborishte"

Stiftung “Za Oborishte”

Die Fotoausstellung „Der Code der Zeit – die traditionelle Stickerei in Bulgarien“, organisiert von der Stiftung „ZaOborishte“ gemeinsam mit dem Institut für Ethnologie und Folkloristik und Ethnographischem Museum – BAN, wird im Rahmen der Veranstaltung „Das unermessliche Weltall des slawischen Talents“, unter der Organisation des Klubs „Freunde des Gobelins und der bulgarischen Stickerei“, im RKITZ in der Shipka Str. in 2015 vorgestellt.

 

weitere Projekte der Stiftung “Za Oborishte”:
Sborove
Geschichte der Mülltrennung
Europäische Allee der Kultur
Ausstellung „Sofia – Oborishte damals und heute“