ITB 2017 – Tourismus von Deutschland nach Polen

P1220771 DSCN0860 P1120748 P1120680

 

Die Polen beklagen häufig, dass ihr Land nicht gebührend von den Deutschen und anderen Europäern angenommen wird. In der Begründung werden hier  angebliche Vorbehalte und Ressentiments der anderen Europäer ins Feld geführt.

Dies scheint mir aber eine an den Haaren herbeigezogene Argumentation zu sein, die in Anbetracht der Schönheit und Vielfalt des Landes nicht zutreffend ist und mit der Realität des 21. Jahrhunderts auch nicht viel zu tun hat.

Polen scheint mir ein immer noch relativ preiswertes Reiseland zu sein, das gerade angesichts der Finanzkrise eine noch höhere Attraktivität erhalten hat.

Wo also liegt die Ursache für das scheinbar geringe Interesse der Deutschen und der anderen Europäer?

Zunächst einmal muss man wohl sagen, dass viele Menschen nur in Länder fahren, die sie kennen oder über das sie sich ausreichend und intensiv informieren können. Viele fragen sich, welche Angebote hat das Land für meine speziellen Bedürfnisse? So wird ein einzelner Tourist andere Interessen haben als eine Familie, die Strand und Sonne für die Zeit der Ferien sucht. Für alles, seien es kulturelle, touristische oder sportliche Aktivitäten, Erholung oder andere Wünsche, hat Polen viel zu bieten.

Warum also fahren die anderen Europäer nicht in viel größerer Anzahl nach Polen ?

Ich, als Deutscher, würde einfach behaupten, weil sie das Land und die Menschen viel zu wenig kennen!

Liegt das an den Deutschen oder gibt es andere Gründe?

Da es sich hier um Tourismus handelt, an dem Polen allein aus ökonomischen Gründen ein starkes Interesse haben müsste, sage ich, dass es die anderen Gründe sehr wohl gibt! Meiner Überzeugung nach müssen sich in erster Linie die Polen selbst darum bemühen, ihren Tourismus in Europa anzukurbeln. Andere werden für sie nicht die Arbeit übernehmen! Das ist ausschließlich Angelegenheit der Polen und  liegt in ihrem Interesse. Also was ist zu tun ? Zunächst sollten die Polen ihr Land im Ausland viel besser bekannt machen. Polen hat – wie gesagt – viel zu bieten. Eine abwechslungsreiche Landschaft, viel Kulturelles, ein gutes Klima und jede Menge Erholungsmöglichkeiten.

Eine intensive Vermarktungsstrategie Polens als Touristenland wäre  ein notwendiger Schritt. Unter finanzieller Mitwirkung aller polnischen Kurorte, Touristenverbände und Ferienregionen wäre eine Vermarktung unter Einsatz der besten europäischen Vermarktungsmanager empfehlenswert.

Man sollte in Polen darüber nachdenken!

Helmut L