Jubiläum des 25-sten Jahrestages der Unterzeichnung des Vertrags über gute Nachbarschaft

pobrane

Das Jahr 2016 ist ein Jubiläumsjahr. Vor 25 Jahren, am 17.09.1991 wurde in Bonn der deutsch-polnische Vertrag „Über die gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit“ unterschrieben.

Aus diesem Anlass führt der Konvent Polnischer Organisationen in Deutschland gemeinsam mit der Geschäftsstelle der Polonia in Berlin eine Reihe von Veranstaltungen für ein  deutsch-polnisches Publikum durch:

  1. Konzert der Polnischen Musik

Mittwoch, 29. Juni 2016, um 19.30 Uhr, Friedrichstadtkirche, Gendarmenmarkt 1-5, 10117 Berlin

  1. Jubiläumsfest „Deutsch-polnische Begegnungen“

Samstag, 17. September 2016, um 16.00 Uhr, Columbiahalle, Columbiadamm 13, 10965 Berlin. Künstler: Golec uOrkiestra, Poparzeni Kawą Trzy, Ela Dębska Blues Band, Polkaholix

  1. Treffen mit polnischer Kultur

Sontag, 09. Oktober 2016, um 17.00

Admiralspalast, Friedrichstr. 101, 10117 Berlin

  1. a. mit Auftritt von Grupa MoCarta

Diese Projekte stehen unter der Schirmherrschaft des Präsidenten der Republik Polen Andrzej Duda und des Bundespräsidenten Joachim Gauck.

Ihre Durchführung wurde durch finanzielle Unterstützung des BKM, des Polnischen Senats, des Polnischen Außenministeriums, der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit und des Konvents Polnischer Organisationen in Deutschland möglich.
Während des Konzerts der Polnischen Musik im Juni werden Werke von Karol Kurpiński, Frederic Chopin und Wojciech Kilar von dem Kammerorchester „ACADEMIA” aus Szczecin  mit Professor Bohdan Boguszewski als Dirigenten aufgeführt.

Das Klavierkonzert E-Moll Op. 11 von Frederic Chopin wird in Begleitung des Orchesters von dem jungen polnischen Pianisten, Finalisten des letzten Chopin-Wettbewerbs in Warszawa, Szymon Nehring gespielt.

Das Kammerorchester „Academia“ wurde von Professor Bohdan Boguszewski gegründet. Es gab Konzerte in prestigeträchtigen Konzertsälen weltweit, u. a. in der Berliner Philharmonie und Hamburger Philharmonie, in dem Königlichen Konservatorium in Kopenhagen,  in Italien und in den USA (Lincoln Center und Carnegie Hall). Es arbeitete mit herausragenden polnischen und ausländischen Solisten mit.

 

Das Konzert E-Moll Op 11 von Frederic Chopin wird der Pianist in  Szymon Nehring in Begleitung des Orchesters spielen. Er ist einer der am meisten talentierten Pianisten der jungen Generation in Polen. Dank seiner herausragenden Auftritte während des XVII Internationalen Frederic-Chopin-Wettbewerbs trat er dort im Finale auf, es folgten zahlreiche Konzerteinladungen aus Polen und dem Ausland. Zurzeit studiert Szymon Nehring  Klavier in der Klasse von Professor Stefan Wojtas an der Musikhochschule in Bydgoszcz. Nehring erhielt  2015 ein Krystian-Zimerman-Stipendium. Der Künstler gab Konzerte in vielen Ländern Europas und in Kanada. Die nächsten Konzertpläne führen ihn in die USA und nach Südamerika, Paris, Straßburg und Berlin.

 

Wir laden zu allen Veranstaltungen herzlich ein. Die kostenlosen Einladungen werden Sie nach Anmeldung der Teilnahme per E-Mail: biuro.bundeshaus@gmail.com bzw. telefonisch: 030 186 814 183 (10.00 – 14.00 Uhr) erhalten.