Osteuropa Tage: Dat is typisch Osteuropa: Essen wie beim Vati ohne Wodka-Flasche Küchengespräche + Medienberichte

Donnerstag, 24. Okt 2019 19 Uhr Location: Prinzenmarkt PA58, Prinzenallee 58, 13359 Berlin (HH)

Ein Gläschen Wodka, eine Umarmung, ein Bruderkuss…OstEuropa ist nicht nur Gastfreundschaft. Kulinarische Mentor*innen und Globetrotter*innen berichten über Ost- und Mitteleuropa. Wo nicht nur Frauen hinterm Herd stehen. Stigmatisierende und manchmal diskriminierende Bilder dem “Osten Europas” werden in Einzelteile zerlegt. Die Referent*innen und Köch*innen versorgen die Gäste mit Kulinarischem, Kulturellem und Politischem, z.B. über die Stellung von Frauen in Polen, Bulgarien, Tschechien und Russland. Wir sezieren widersprüchliche soziale Normen – patriarchalen Strukturen, moderne Welt, Fortschritt.

Wodka als Sinnbild für männlichen Alkoholismus. Medien als ein Werkzeug der Politik. Frauenrolle. Patriotismus. Das sind die Leitbegriffe des Abends. Vorsicht! Es wird kontrovers diskutiert und mit offenen Karten gespielt…alles in der Küche, wo wir alles sagen können.

Gastfreundschaft in Osteuropa – das ist für viele immer noch das Klischee von der Frau am Herd und den Mann mit der Wodkaflasche. Kulinarische Mentoren und Globetrotter wollen diese stigmatisierende Klischees überwinden und zeigen, dass in Osteuropa nicht nur Frauen hinterm Herd stehen. Während die Männer gemeinsam mit den Gästen kochen und essen, sprechen sie über Vorurteile und Realität in Polen, Bulgarien und Russland. Sie liefern Einblicke in widersprüchliche Normen, zeigen patriarchalen Strukturen auf, diskutieren welchen Einfluss Medien darauf haben und was Patriotismus mit Geschlechterrollen zu tun hat. Dazu ist die Szczecińska Beza als unternehmerisches Erfolgsmodell (junge Konditorin aus Stettin) eingeladen und wird erzählen, wie man kulinarisches Talent zum Business-Erfolg bringt. Die Teilnahme ist ebenso wie die Speisen kostenlos, die Gespräche werden auf Deutsch geführt.

Treffpunkt